Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr erfahren
Adiccon führt intensive Gespräche mit Klinikgruppen
Dienstag, 20.08.2013

Die Adiccon GmbH in Darmstadt gibt bekannt, dass momentan mit vier Kliniken beziehungsweise Klinikgruppen intensive Gespräche zu den Themen „Projektmanagement“ und „Einsatz freiberuflicher Mitarbeiter“ geführt werden. „Das Interesse der Klinikgruppen an unseren Leistungen ist vorhanden und die Gespräche sind ausführlich und vielversprechend“, erläutert Jörg Dannenberg, Geschäftsführer der Adiccon GmbH. Über den weiteren Verlauf des Dialogs wird in Kürze berichtet.

Autor
Walter Schäfer
IT/TK im Gesundheitswesen
Umsetzung des IT‑Sicherheitsgesetzes in Kliniken – wie die Pflicht zur Kür wird
IT-Sicherheit in Kliniken: Ist das IT-Sicherheitsgesetz nur für „Kritische Infrastrukturen“ relevant?
Klinik-Organisation: Standardisiertes Entlassmanagement strukturiert einführen
Klinik Telekommunikation: ISDN verschwindet – was bedeutet das für Kliniken?
Klinik-IT: Erweiterung des KIS – Stagnation durch Personalmangel?
IT-Sicherheit in Kliniken: Ganzheitliches IT-Risikomanagement als Grundlage für einen umfassenden Schutz
IT-Sicherheit in Kliniken – Sicherheitslücken schließen, Disziplin der Mitarbeiter einfordern und Dokumentation optimieren
Herausforderung IT-Sicherheit in Kliniken: Technische Abwehrmaßnahmen stärken und Mitarbeiter sensibilisieren
FORMULARDESIGN im Krankenhaus-Informationssystem: Erlössteigerung durch vollständige Dokumentation der Leistungen
Informationssicherheit als kritischer Faktor – „IT-Security Check“ für Krankenhäuser und Klinikgruppen
Wenn Beratung ganz konkret wird – Software-Nutzung im Klinikalltag optimieren
„Infrastructural Mobility Check IMC“ – Neues Beratungsmodul für Klinikgruppen