Cyber-Security benötigt weit mehr als eine Firewall

Wie die Studien des BSI und bitkom belegen, werden 70% aller Unternehmen regelmäßig Opfer von Cyber-Attacken. Die Untersuchung von Roland Berger zeigt weiterhin, das sogar 64% der Kliniken in Deutschland bereits Ziel von Cyber-Attacken wurden.
Das Problem sind unzureichende Sicherheitsmaßnahmen, die als Folge einer fehlenden oder ungenügenden Risikoanalyse auftreten.

Viele Schäden lassen sich jedoch vermeiden, wenn Sicherheitsmaßnahmen konsequent umgesetzt werden. Laut einer Studie der Allianz für Cyber-Sicherheit konnten 50% der Angriffe durch Sensibilisierung unterbunden werden, in den anderen Fällen verhinderten technische Maßnahmen die Infektion.

Zum Schutz Ihrer Organisation gegen aktuelle Cyber-Angriffe wie beispielsweise Emotet, Ransomware oder  Malware empfiehlt das BSI eine Reihe von gezielten Maßnahmen. Wir unterstützen Sie in der Umsetzung der notwendigen Schritte.

BSI EmpfehlungMaßnahmen Umsetzung
» Sensibilisierung der Mitarbeiter Phishing Simulationen & Analyse des Nutzerverhaltens
» Schulung kritischer Abteilung Awareness durch gezielte E-Learning Kurse
» Einsatz von Sicherheits-Lösungen Anti-Viren, Firewall, Sandbox, Endpoint Protection
» Monitoring der Logdateien Mittels Intrusion Detection & Prevention Systems, SIEM
» Netzwerksegmentierung DMZ, VLAN, internes Netz
» Härtung der Anwendungen und des Betriebssystems Windows Gruppenrichtlinien, Microsoft Office, E-Mail
» Absicherung der IT-Systeme Penetrationstests (Schwachstellenanalyse der IT-Systeme)
» Organisationsweite Cyber-Sicherheit Risikoanalyse, Audits und Einführung eines ISMS
Jetzt Angebot anfordern