Openstack

Der VNF-Manager „OpenStack – Tacker“ im Test

Von |2019-11-21T09:51:01+01:009. Mai 2016|IT-/TK-Netzwerke|

Die Virtualisierung von Netzfunktionen wurde bisher vorrangig in Datenzentren genutzt, um auch bei Loadbalancer, Firewalls, Gateways und anderen sogenannten „Middleboxen“ von der Virtualisierung profitieren zu können. Mittlerweile dehnt sich dieses Konzept aber auch auf Telekommunikationsnetze aus. Dazu werden Teile der Netzfunktionen des TK-Netzes in Software abgebildet und komponentenweise zu virtuellen Netzfunktionen (VNF) zusammengesetzt (orchestriert). Über

Integration von TOSCA in OpenStack: Wird die letzte Hürde für die Bereitstellung anspruchsvoller Cloud Applikationen bald genommen?

Von |2015-10-12T11:30:13+02:0012. Oktober 2015|Internet & Web|

Pressemitteilung Cloud Umgebungen werden bereits von vielen Unternehmen für ihre Geschäftsanwendungen genutzt. Dabei ziehen diese besonders dann großen Gewinn aus der Flexibilität verbreiteter Cloud Umgebungen, wenn sie ihre Unternehmensapplikationen portierbar gestalten können. Ermöglicht dies doch die variable Nutzung der Cloud Angebote verschiedenster Cloud Anbieter. Aus Sicht des Cloud Providers zeigt sich die Effizienz seiner Cloud

Virtualisierung individueller Applikationsinfrastrukturen „on-the-fly“: Wunsch oder Realität?

Von |2015-06-15T16:00:54+02:0015. Juni 2015|IT-/TK-Netzwerke|

Pressemitteilung Die Virtualisierung von Prozessor, Speicher und Datennetzen ist im Zeitalter der Cloud aus den Rechenzentren nicht mehr wegzudenken. War es ursprünglich nur der von Kosteneinsparungen getriebene Konsolidierungsgedanke, der die zunehmende Virtualisierung in den Rechenzentren förderte, so kommen mittlerweile die Anforderungen an Dynamik, Flexibilität, Variabilität und Skalierbarkeit gleichwertig hinzu. Ziel ist es, vollständige individuelle Applikationsinfrastrukturen

OpenStack in virtueller Laborumgebung – Überblick und Zielsetzung

Von |2015-06-12T15:00:54+02:0012. Juni 2015|IT-/TK-Netzwerke|

Die Virtualisierung von Prozessor, Speicher und Datennetzen ist im Zeitalter der Cloud aus den Rechenzentren nicht mehr wegzudenken. War es ursprünglich nur der von Kosteneinsparungen getriebene Konsolidierungsgedanke, der die zunehmende Virtualisierung in den Rechenzentren förderte, so kommen mittlerweile die Anforderungen an Dynamik, Flexibilität, Variabilität und Skalierbarkeit gleichwertig hinzu. Diese Entwicklung ist unübersehbar und mithin ein