Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr erfahren
„Infrastructural Mobility Check IMC“ – Neues Beratungsmodul für Klinikgruppen
Samstag, 01.03.2014

Wie eine ganze Reihe von Marktteilnehmern bestätigen, beginnen IT Abteilungen in Kliniken immer mehr mit der Implementierung von Mobility-Lösungen. Die erwarteten Mehrwerte und nachhaltige Treiber hierfür sind vor allem verbesserter Zugang zu Informationen, Prozessoptimierungen und verbesserte Kommunikation sowie erhöhte Zufriedenheit der Mediziner, des Pflegepersonals und der Patienten.

Dennoch erfordert der Einsatz mobiler Lösungen im klinischen Umfeld unter anderem eine sorgfältige Planung von Funknetzen, eine Prüfung der gesamten IT-Infrastruktur und der Geräteauswahl. Das Thema ist häufig ein vollständig unbeschriebenes Blatt für die Kliniken, sind die am Markt erhältlichen Mobillösungen doch vielfältig.

Hier setzt die Adiccon GmbH mit dem neuen Beratungsmodul „Infrastructural Mobility Check IMC“ an. Im Vorfeld der Einführung werden im Rahmen einer Projektevaluation alle Fragen hinsichtlich der notwendigen IT-Infrastruktur, der neutralen Bewertung verfügbarer Lösungen und der notwendigen Implementierungsanforderungen geklärt.
Damit werden zum einen die reibungslose technische Umsetzung erleichtert und zum anderen Mehrwert-Aspekte des Mobility-Einsatzes erarbeitet.
Autor
Walter Schäfer
IT/TK im Gesundheitswesen
KRITIS-Projekte in Krankenhäusern: Die Zeit wird knapp!
Umsetzung des IT‑Sicherheitsgesetzes in Kliniken – wie die Pflicht zur Kür wird
IT-Sicherheit in Kliniken: Ist das IT-Sicherheitsgesetz nur für „Kritische Infrastrukturen“ relevant?
Klinik-Organisation: Standardisiertes Entlassmanagement strukturiert einführen
Klinik Telekommunikation: ISDN verschwindet – was bedeutet das für Kliniken?
Klinik-IT: Erweiterung des KIS – Stagnation durch Personalmangel?
IT-Sicherheit in Kliniken: Ganzheitliches IT-Risikomanagement als Grundlage für einen umfassenden Schutz
IT-Sicherheit in Kliniken – Sicherheitslücken schließen, Disziplin der Mitarbeiter einfordern und Dokumentation optimieren
Herausforderung IT-Sicherheit in Kliniken: Technische Abwehrmaßnahmen stärken und Mitarbeiter sensibilisieren
FORMULARDESIGN im Krankenhaus-Informationssystem: Erlössteigerung durch vollständige Dokumentation der Leistungen
Informationssicherheit als kritischer Faktor – „IT-Security Check“ für Krankenhäuser und Klinikgruppen
Wenn Beratung ganz konkret wird – Software-Nutzung im Klinikalltag optimieren
Adiccon führt intensive Gespräche mit Klinikgruppen